• 20180310_120209

Gruppenstunden & Highlights

Regelmäßige Treffen in Form von Gruppenstunden oder Proben fördern die Teamfähigkeit, stärken das Gemeinschaftsgefühl und geben den Messdiener/-innen Sicherheit im Miteinander und Dienst am Altar.

Diese gemeinsame Zeit kann für Spiel & Spaß, Kreatives, Sportliches, Geistlich-Spirituelles, Inhaltliches oder einfach zum Proben des Dienstes genutzt werden. Dabei ist es nicht wichtig, dass jede Woche eine Gruppenstunde stattfindet und jede Gruppenstunde fix durchgeplant ist. Mit ein wenig Übung als Gruppenleiter/-in lassen sich auch Gruppenstunden durchführen, die spontan auf die Bedürfnisse, Wünsche und aktuelle Situation der Messdiener/-innen reagieren. Eine Gruppenstunde sollte etwa 45–90 Min. dauern.

Ablauf einer Gruppenstunde

  1. Einstieg:
    • Begrüßung der Kinder/Jugendlichen
    • evtl. Begrüßungsritual: Vielleicht habt ihr eine kreative Idee, wie ihr den Beginn der Gruppenstunde einläutet.
    • Ankommensrunde: Wie geht es den Gruppenkindern? Was beschäftigt sie gerade? Was haben sie heute schon erlebt? Was muss ich bei der Gestaltung der heutigen Gruppenstunde beachten? (Das könnt ihr im lockeren Gespräch machen, mit einer kleinen Runde zu Beginn, wo jede/r sagen kann, was er/sie heute schon erlebt hat oder mit einer anderen kreativen Methode.)
    • Programm mit den Kindern besprechen
  2. Programmgestaltung
    • von Kindern und Leitern bestimmt
    • Regeln einhalten (Tipps und Tricks zu Regeln & Konsequenzen findest du hier)
    • Alternativprogramm in petto haben: Schönwetter- & Schlechtwetterprogramm
    • die Gruppe gut im Blick behalten (Störungen und Auffälligkeiten nicht unterdrücken oder ignorieren, sondern sich für die Probleme der Kinder und Jugendlichen Zeit lassen und ansprechen; es hat immer einen Grund, warum sich jemand auffällig verhält; versuche herauszufinden, was mit ihm/ihr los ist.)
    • Gruppenphasen beachten (Weitere Informationen zu Gruppenphasen findest du hier)
    • flexibel bleiben und Programm an Rahmen, Kinder/Jugendliche, Gruppenphasen, nicht-planbare Gegebenheiten etc. anpassen
  3. Abschluss
    • Zeit für das gemeinsame Aufräumen einplanen; Kinder/Jugendlichen frühzeitig Verantwortung übertragen
    • Feedback der Kinder/Jugendlichen einholen (Dies muss nicht bei jeder Gruppenstunde sein; immer wenn du gerne wissen möchtest, wie es den Kindern/Jugendlichen gefallen hat, z.B. weil du etwas Besonderes vorbereitet hast oder du merkst, dass die Zufriedenheit gerade nicht so hoch ist. In jedem Fall solltest du dir regelmäßig eine Rückmeldung holen, damit die Kinder/Jugendliche merken, dass dir ihre Meinung wichtig ist.)
    • Programm für das nächste Treffen besprechen
    • klären, wer nächstes Mal da ist und wer nicht
    • einen klaren Schluss der Gruppenstunde gestalten (Abschiedsritual)
    • alle gehen zusammen

Quelle: https://julei-app.de/ Jugend im Bistum Essen

Links & Apps für deine Gruppenstunde

Hier findest du Ideen, Abläufe und vieles mehr für deine Gruppenstunde:

  1. (kostenlose) Spiele-App der KJA Wuppertal für Android und als Progesssive Web App (PWA) auch für Apple hier erhältlich
  2. Mini-Square (Bistum Rottenburg-Stuttgart u.a.)
  3. Jugendleiter-App (Bistum Essen)
  4. Gruppenstunden-Modelle (Jungschar Wien)
  5. Material-Sammlung (Erzbistum Freiburg)
  6. Materialdatenbank für Gruppenstunden (Erzbistum Wien)
  7. Materialpool (schweizerische Messdiener/-innen)
  8. Jugendleiter-Blog
  9. Fundus Jugendarbeit (Bistum Würzburg u.a.)
  10. Praxis Jugendarbeit

Highlights wie Fahrten, Ausflüge, etc.

Neben regelmäßigen Treffen stärken besondere Aktionen und Highlights die Motivation und Freude der Kinder und Jugendlichen. Dies kann Folgendes sein:

  • ein Wochenende oder Ferienlager für Messdiener/-innen (Spiel & Spaß, Mottofahrt, Besinnungswochenende, etc.)
    • Ideen für Ferienlager findest du hier
    • Tipps & Tricks zur Finanzierung findest du hier
  • ein Ausflug in ein Schwimmbad, Freizeitpark oder ein Tagesausflug an besondere Orte
    • Ideen für Ausflüge findest du hier
    • Wie wäre es mit Ministrieren im Kölner Dom? Weitere Informationen dazu findest du hier
  • Teilnahme an diözesanen Veranstaltungen wie dem Minitag, der Romwallfahrt oder der Minichallenge. Aktuelle Veranstaltungen findest du hier
  • Teilnahme an regionalen Veranstaltungen deiner Gemeinde oder deiner Katholischen Jugendagentur (KJA). Hier findest du deine KJA.
KJA_Arbeitshilfe_Miniwelten_Cover

Ministrantenausstellung

Ihr wollt mehr über die Bedeutung der einzelnen Aufgaben wie Flambeaux-Dienst, Gabenbereitung, (Weih-)Wasser-Tragen oder Weihrauch-Schwenken erfahren?

Dann leiht euch gerne bei uns die (kostenlose) „Miniwelten“-Austellung aus.

Verschiedene Ideen für deine Messdiener/in-Gruppe

Corona-Hygiene - Alltagsmaske und Desinfektion (c) Erzbistum Köln / Munns

Minis & Corona

Ideen und Hinweise für Gruppenstunden während der Pandemie

OmasGeburtstag

Messablauf spielerisch durch Omas Geburtstag kennenlernen

Was Omas Geburtstag mit dem Messablauf zutun hat

sand-1036547

Die Emmaus-Geschichte als Video

Ein Impulsvideo für Andacht, Gottesdienst oder Gruppenstunde

PSX_20200424_102659

Mini-Keksform basteln

Kekse sind toll und Minis auch ziemlich großartig!

_QDS8691

Altenberg-Ralley

Das Brettspiel der 2. Mini-Challenge

20180310_110030

Mini-Ralley

Die Ralley der 3. Mini-Challenge

Ministrieren im Kölner Dom

Ministrantengruppen aus dem Erzbistum Köln sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit den Dommessdienern sonntags um 10 Uhr in der Heiligen Messe im Kölner Dom zu ministrieren. Dazu nehmen bitte interessierte Gruppen bis spätestens vier Wochen vor dem gewünschten Termin Kontakt zu Domvikar Jörg Stockem auf: zeremoniar@koelner-dom.de

Die Gruppen müssen ihre eigenen Ministrantengewänder mitbringen.

Ministrieren im Kölner Dom